Skip links

ERDE

Mehrere Milliarden Tonnen Erde werden durch Menschen jährlich bewegt – mit Baggern, Bohrern oder Dynamit. Nikolaus Geyrhalter beobachtet in Minen und Steinbrüchen, an Großbaustellen und Kohleabbaugebieten die Menschen bei ihrem ständigen Bestreben, sich den Planeten untertan zu machen und sich seine Rohstoffe anzueignen: Eine Bestandsaufnahme der Menschheit als wichtigster Einflussfaktor auf die fundamentalen und unwiderruflichen Veränderungen ihres Heimatplaneten.
ENVIRONMENTAL DOCUMENTARY
AUSTRIA 2018
D: NIKOLAUS GEYRHALTER
115‘, VARIOUS LANGUAGES; GERMAN SUBTITLES
Winner of Special Award for best film on the topic of soil

JURY STATEMENT

Mit sorgfältig arrangierten Tableaus von einem stets leicht erhöhten Standpunkt und unter Verzicht auf Kontext entfaltet der Film einen beinahe meditativen Sog. Die frugale und formal strenge Inszenierung findet Bilder von großer Schönheit selbst in der Zerstörung durch den Menschen geprägten Landschaften.

X