Skip links

I.N.F. FILM ist der etablierte, internationale 18. Naturfilmwettbewerb zum Thema Umwelt und Natur

8. – 11. Oktober
Innsbruck/Tirol
MEHR ERFAHREN

I.N.F. Film ist der etablierte, internationale Naturfilmwettbewerb zum Thema „Umwelt und Natur“

8. – 11. Oktober
Innsbruck/Tirol
Mehr Erfahren

WAS PASSIERT

HIER EIGENTLICH

Kurz oder lang, als Dokumentation oder Story, nachdenklich, sachlich, schockierend, faszinierend, reflektierend und auch einfach nur schön. Das sind die 49 nominierten Filme, die dem Publikum vom 8.-11.10.2019 im Leokino gezeigt werden. 

I.N.F. FILM gilt als Mutter des gesamten Festivals und findet bereits zum 18. Mal statt. Der international renommierte Filmwettbewerb ist in den drei Hauptkategorien  – Dokumentationen, Short Films und Young Talents – sowie 3 Special Awards mit insgesamt € 16.000,– dotiert.

TICKETS

Erhältlich bei

Leokino, sowie ab 16.09.2019 online bei Ö-Ticket und bei allen Ö-Ticket Partnern.

Einzelkarten für den Besuch eines Filmblocks

€ 9,00 regulär
€7,20 für InhaberInnen des Freizeitticket Tirol
€ 6,00 für Studenten, Schüler und Lehrlinge und Mitglieder des Raiffeisen Club
€ 4,50 für TT-Clubmitglieder und GEO-Abonnenten

Tageskarten

€ 14,00 regulär
€11,20 für InhaberInnen des Freizeitticket Tirol
€ 9,80 für Studenten, Schüler und Lehrlinge und Mitglieder des Raiffeisen Club
€ 7,00 für TT-Clubmitglieder und GEO-Abonnenten

Festivalpass

€ 35,00 (keine Ermäßigungen!)
€ 30,00 Vorverkaufspreis bis 06.10. (Kassaschluss)

Der Festivalpass ist vom 04.10. – 11.10. gültig!

Weitere Vorteile

InhaberInnen eines I.N.F. FILM Tickets erhält im Zeitraum von 4. – 11. Oktober 2019:

@Nordkettenbahnen: 20% Rabatt für die Fahrt Innsbruck-Hafelekar-Innsbruck

@Tirol Panorama: kostenloser Eintritt für alle BesucherInnen mit einem Festivalpass
(ausgenommen Lange Nacht der Museen am 5. Oktober 2019)

Reservierungen

Sicher dir Deinen Platz!

Reservierungen für einzelne Filme werden dringend empfohlen und sind ausschließlich über das Leokino (Tel: +43 512 560 470) möglich. Bitte die reservierten Tickets spätestens 30 min. vor Filmbeginn an der Kasse des Leokinos abholen. Dies gilt auch für InhaberInnen von Festivalpässen, Tages- oder Freikarten!

Es müssen für Freikarten, Tagepässen oder Festivalpässen jeweils an der Kasse des Leokinos Platztickets gelöst werden.

Einzelkarten für den Besuch eines Filmblocks

€ 9,00 regulär
€ 7,20 für InhaberInnen des Freizeitticket Tirol
€ 6,00 für Studenten, Schüler und Lehrlinge und Mitglieder des Raiffeisen Club
€ 4,50 für TT-Clubmitglieder und GEO-Abonnenten

Tageskarten

€ 14,00 regulär
€ 11,20 für InhaberInnen des Freizeitticket Tirol
€ 9,80 für Studenten, Schüler und Lehrlinge und Mitglieder des Raiffeisen Club
€ 7,00 für TT-Clubmitglieder und GEO-Abonnenten

Festivalpass

€ 35,00 (keine Ermäßigungen!)
€ 30,00 Vorverkaufspreis bis 06.10. (Kassaschluss)

Der Festivalpass ist im Leokino vom 08.10. – 11.10. gültig!

Weitere Vorteile

InhaberInnen eines I.N.F. FILM Tickets erhalten im Zeitraum von 4. – 11. Oktober 2019:

@Nordkettenbahnen: 20% Rabatt für die Fahrt Innsbruck-Hafelekar-Innsbruck

@Tirol Panorama: kostenloser Eintritt für alle BesucherInnen mit einem Festivalpass
(ausgenommen Lange Nacht der Museen am 5. Oktober 2019)

TICKETS

Erhältlich bei

Leokino, sowie ab 16.09.2019 online bei Ö-Ticket und bei allen Ö-Ticket Partnern.

Reservierungen

Sicher dir Deinen Platz!

Reservierungen für einzelne Filme werden dringend empfohlen und sind ausschließlich über das Leokino (Tel: +43 512 560 470) möglich. Bitte die reservierten Tickets spätestens 30 min. vor Filmbeginn an der Kasse des Leokinos abholen. Dies gilt auch für Inhaber von Festivalpässen, Tages- oder Freikarten!

Es müssen für Freikarten, Tagepässe oder Festivalpässe jeweils an der Kasse des Leokinos Platztickets gelöst werden.

nordkette_logo

DIE
FILME

49 herausragende Werke
aus 30 Herkunftsländern

Das I.N.F. FILM ist außerordentlich stolz auf die 49 Top-Filme die es auf die Shortlist geschafft haben. Abwechslungsreich, spannend, schockierend, aufrüttelnd, fulminant, wunderschön, bildgewaltig, berührend – alle diese Attribute und viele mehr treffen auf diese Werke zu und wir freuen uns den dahinterstehenden FilmemacherInnen dieses etablierte Festival als Plattform bieten zu können um Ihre Filme zu präsentieren und dem Diskurs „Natur und Umwelt“ wieder einen Schritt weiterzuhelfen.

ZU DEN NOMINIERUNGEN

DIE
FILME

49 herausragende Werke
aus 23 Herkunftsländern

Das I.N.F. FILM ist außerordentlich stolz auf die 49 Top-Filme, die es auf die Shortlist geschafft haben. Abwechslungsreich, spannend, schockierend, aufrüttelnd, fulminant, wunderschön, bildgewaltig, berührend – alle diese Attribute und viele mehr treffen auf diese Werke zu. Wir freuen uns, den dahinterstehenden FilmemacherInnen dieses etablierte Festival als Plattform bieten zu können, um ihre Filme zu präsentieren und dem Diskurs Natur und Umwelt wieder einen Schritt weiterzuhelfen.

ZU DEN NOMINIERUNGEN
Die Mischung machts

Künstlerische Werke wie Filme, jedes ein Kleinod an sich, einander gegenüberzustellen, zu bewerten und schließlich Sieger zu küren ist eine besonders schwierige Aufgabe und bedarf besonders feinfühliger und aufmerksamer Menschen. Wir stellen hier die hochkarätigen Mitglieder der diesjährigen Jury des I.N.F. FILM vor.

DIE

JURY

Johannes Kostenzer

Johannes Kostenzer

Tiroler Umweltanwaltschaft

ist ausgebildeter Biologe. Bereits 2001 gründete er die Innsbrucker Naturfilmtage. 2013 wurde daraus das Innsbruck Nature Film Festival welches 2018 in das nun stetig wachsende INNSBRUCK NATURE FESTIVAL mündete.

Nika Šaravanja

Nika Šaravanja

Dokumentarfilmerin & bildende Künstlerin

ist eine kroatische Dokumentarfilmerin und bildende Künstlerin. Nach einem Studium an der Schule für Wirtschaft und Management in Zagreb verbrachte sie viele Jahre mit Reisen, Sozialarbeit, Kollaborationen und Ausstellungen mit verschiedenen Künstlern und NGOs.

Chiara Isabella Spagnoli Gabardi

Chiara Isabella Spagnoli Gabardi

Filmkritikerin, Journalistin & Filmemacherin

ist Filmkritikerin, Kultur- und Nachhaltigkeitsjournalistin, Drehbuchautorin, Filmemacherin und bildende Künstlerin. Nach ihrem Abschluss in Politikwissenschaften hat sie ihren Master in Drehbuch und Produktion am Lee Strasberg Theater und Filminstitut in New York und Los Angeles gemacht.

Christoph Walder

Christoph Walder

Biologe & Filmer

hat gemeinsam mit Freunden vor über 25 Jahren den WWF in Tirol etabliert und den Naturschutz in Tirol seit dieser Zeit stark mitgeprägt. Der Biologe ist selbst begeisterter Filmer und dreht seit 15 Jahren Dokumentarfilme.

Uwe Agnes

Uwe Agnes

Redaktion FILM & TV KAMERA

studierte Photoingenieurwesen in Köln und bereiste schon während des Studiums als Kamera- und Produktionsassistent die Welt. Nach dem Diplom war er Mitbegründer von “topas film”. Seit November 2015 ist er freier Autor für FILM & TV KAMERA und wechselte im April 2018 in die Redaktion.

Eleonora Isunza del Pech

Eleonora Isunza del Pech

Autorin, Produzentin, Moderatorin & Filmemacherin

arbeitet seit 1988 am Radio and Television Institute of Morelos als Autorin, Produzentin und Moderatorin. 2009 gründete sie das Cinema Planeta, das Internationale Festival des Umwelt Films in Mexiko. Der von ihr produzierte Film THE BURNT SEA erregte 2018 internationale Aufmerksamkeit und gewann mehrere Preise.

Verena Saischek

Verena Saischek

Film- und Medienwissenschaftlerin

ist gebürtige Tirolerin und hat an der Universität Wien das Studium der Film- und Medienwissenschaften abgeschlossen. In Innsbruck beendet die angehende Kulturmanagerin aktuell ihre Masterarbeit zum Thema „Natur- und Umweltfilmfestivals“.

Lukas Ladner

Lukas Ladner

Filmemacher

wurde 1991 in Innsbruck geboren. Von 2013 bis 2017 studierte er Film- und Fernsehregie an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf und hat diese mit dem Kurzfilm “Treibgut” abgeschlossen. Mit seinen Filmen war er bereits auf Festivals in Europa und Amerika vertreten.

SPECIAL JURY FOR BEST FILM ON THE TOPIC OF SOIL 2019

Andreas Baumgarten

Andreas Baumgarten

Chairman of the Pedological Society Austria, Head of Department for Soil Health and Plant Nutrition at AGES (Austrian Agency for Health and Food Safety), Vienna
Heribert Insam

Heribert Insam

Head of the Institute for Microbiology, University of Innsbruck
Maria Gomez-Brandón

Maria Gomez-Brandón

Senior Researcher for Microbiology, Universidade de Vigo, Spain
Johannes Kostenzer

Johannes Kostenzer

Environmental Ombuds Office Tyrol, festival director of the INFF, Innsbruck
Thomas Peham

Thomas Peham

Soil-Expert (“Soilist”) Government of Tyrol, Innsbruck

DIE

PREISE

3 Kategorien und 3 Special Awards

Das I.N.F. FILM vergibt 5 Auszeichnungen in 3 Kategorien und 3 Special Awards und bedankt sich auch dieses Jahr wieder herzlich bei den Sponsoren, die es ermöglichen die Gewinnerfilme mit Dotierungen in Höhe von € 16.000,– auszuzeichnen.

GROSSER PREIS DER STADT INNSBRUCK

Das kulturelle Angebot ist in Innsbruck vielfältig und abwechslungsreich. Ein Teil davon ist das I.N.F. FILM, das sich freut mit der Stadt Innsbruck einen großen Unterstützer gefunden zu haben. Daher werden in den Kategorien Naturdokumentation und Umweltdokumentation die „Großen Preise der Stadt Innsbruck“ durch den Bürgermeister der Stadt Innsbruck vergeben!

innsbruck-stadtlogo-700x458

„Großer Preis der Stadt Innsbruck
für die beste Naturdokumentation“
im Wert von 3.000 €

„Großer Preis der Stadt Innsbruck
für die beste Umweltdokumentation“
im Wert von 3.000 €

SHORT FILMS

Kurzfilme spielen im Kino, Fernsehen und auch auf Festivals eine untergeordnete Rolle. Meist landen die Kurzfilme nach einem kurzem Festivalleben, im Internet wo sie in der Masse verschwinden. Uns ist diese Form überaus wichtig, weshalb wir Kurzfilme nominieren, die erst auf der großen Leinwand richtig zur Geltung kommen.

„Award for the best short documentary
im Wert von 2.000 €

„Award for the best short fiction film
im Wert von 2.000 €

TIROLER TAGESZEITUNG AWARD FOR YOUNG TALENTS

Mit der Tiroler Tageszeitung das Print- und Onlinemedium mit der stärksten Reichweite des Landes mit an Bord zu haben ist für das I.N.F. FILM wichtig. Fakten zu verbreiten und auf Themen aufmerksam zu machen ist ebenso wie für die TT auch für unsere Youngsters mit ihren Filmen ein Anliegen. In dieser Kategorie wird der Preis dankenswerterweise durch die Tiroler Tageszeitung zur Verfügung gestellt.

medienpartner-tiroler-tageszeitung

„TIROLER TAGESZEITUNG AWARD
FOR YOUNG TALENTS“
im Wert von 1.000 €

SWAROVSKI OPTIK SPECIAL AWARD FÜR „DIE BESTE KAMERA“

In Kooperation mit Swarovski Optik wird unter allen zum I.N.F. FILM 2019 eingereichten Filmen die beste Kamera mit einem Preis im Wert von € 2.000,- ausgezeichnet.

hauptsponsor-swarovski

Fernglas EL 8×32 mit einem
PA Adapter für iPhone®*
* iPhone is a trademark of Apple Inc.

SPECIAL AWARD FÜR DEN „BESTEN FILM MIT BODENBEZUG 2019“

Auch vier Jahre nach dem von den United Nations ausgerufenen „International Year of Soils 2015“ bleibt die Ressource Boden ein wichtiges Thema. In enger Kooperation mit dem Land Tirol (Abteilung Landwirtschaftliches Schulwesen, Jagd und Fischerei) und der Universität Innsbruck wird dieser Spezialpreis, im Wert von € 2.000, gestiftet von der Fa. Fröschl, auch 2019 wieder ausgelobt.
Alle zum I.N.F. FILM eingereichten Filme werden zusätzlich hinsichtlich folgender Schwerpunkte bewertet: Funktion, Nutzung, Verbrauch, Gefährdung und Schutz von Boden, Ernährungssicherheit, Bodenbiodiversität, Bodenökologie.

sponsor-froeschl
Landeslogo_4c500x500
hauptsponsor-universitaet-innsbruck

VISIONS SPECIAL AWARD 2019

Unter allen zum I.N.F. FILM 2019 eingereichten Filmen wird erstmals der
VISIONS SPECIAL AWARD vergeben. Die Jury achtet dabei auf Ideen,
Lösungsvorschläge und -ansätze, auf Kreativität bei der Gestaltung der Zukunft ebenso wie auf Visionen für eine zukünftig bessere Welt. I.N.F. FILM will damit all jenen Aufmerksamkeit schenken, die sich intensiv mit – gerne auch – visionären Gedanken beschäftigen.

* Preise 2019 sind noch in Verhandlung und werden alsbald fixiert

green-film-network

X